zurück zur Übersicht

Grafiken mit Gimp - Aufbau meiner Tutorien

Ich bin bemüht, meine Tutorien immer nach dem gleichen Schema aufzubauen.


Der Aufbau

Zu Beginn jedes Tutorials wird ein Vorschaubild angezeigt. Rechts daneben steht eine Tabelle mit allgemeinen Angaben wie Name des Tutorials, Autor, Schwierigkeitsgrad und dem Link zu dem entsprechenden Blog-Artikel, in dem auch Kommentare zu dem Tutorial abgegeben werden können (Ich bin grundsätzlich dankbar für jede Kritik, Anregung und natürlich bin ich auch für Lob empfänglich).


Um die Benutzerfreundlichkeit meiner Anleitungen zu erhöhen, stelle ich rechts neben den allgemeinen Angaben das Tutorial zum Download zur verfügung. Der User kann wählen, ob er nur den Text, nur die Screenshots oder das komplette Packet downloaden möchte.


Unter diesem "Header" beginnt das eigentliche Tutorial. Meine Anleitungen sind immer in "Schritte" aufgeteilt, die eine beliebige Anzahl von Arbeitsgängen enthalten können. In den Arbeitsgängen verwende ich folgende Formatierungen:

Menübedienungen und Einstellungen in Werkzeugfenstern, Filtern oder Dialogen werden kursiv in hellblau angezeigt: Filter-Weichzeichnen-Gaußscher Weichzeichner
Tastaturbedienungen werden in Anführungszeichen, kursiv und hellgrün angezeigt: "Shift-Strg-A"

Wenn Screenshots angezeigt werden, dann hat man zwei Möglichkeiten, sich diese größer anzeigen zu lassen:
1. einfach mit der Maus darüber fahren.
2. mit der Maus darüber fahren und anklicken. Wird eines der Bilder angeklickt, dann öffnet sich eine xhtml-Datei in einem neuen Tab deines Browsers. Diese Datei enthält alle Screenshots dieses Tutorials. Es ist also nich notwendig auf verschiedene Bilder zu klicken, du brauchst nur auf den neuen Tab zu gehen und zu dem gewünschten Bild zu scrollen.


Am Ende jedes Tutorials zeige ich das erstellte Bild in Originalgröße (sofern das möglich ist) und stelle den Link zum Blog-Artikel /den Kommentaren nochmals ein.


In meinen Anleitungen setzte ich ein Mindestmaß an Kenntnissen der Bedienung von Gimp voraus. Von großem Vorteil ist es, wenn du den Grundlagenkurs in der "Gimpwerkstatt" gemacht hast. Es geht natürlich auch ohne, doch dann wirst du wahrscheinlich sehr viel Zeit mit dem Suchen von den diversen Gimp-Befehlen/Anweisungen verbringen müssen.


Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim "Nachbau" meiner Tut's.

Peter


zurück zur Übersicht